0700 / 81 000 000
Wir freuen uns auf Ihre Anfragen
Mo-Do.:  08:00 - 18:00
Freitag:  08:00 - 14:00

Über uns

Unser Unternehmen

Frommel Multimedia wurde im Januar 2010 in Bad Homburg als Einzelunternehmen gegründet. Der Tätigkeitsbereich lag zunächst im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien. Hierzu gehörten so grundlegende Dinge wie das Verlegen von strukturierten Verkabelungen, das Anbringen der entsprechenden Kabelkanäle, die damit verbundenen Elektroarbeiten sowie die Installation von IT-Systemen und Telefonanlagen. Weiterhin stand der Produktverkauf mit entsprechender Beratungs- und Serviceleistung im Fokus.

Unser Portfolio

Im Laufe der Zeit hat sich der Fokus allerdings verändert. Im Jahr 2012 erreichten uns die ersten Datenschutzanfragen von Interessenten, die Ihrerseits beispielsweise die Europäische Zentralbank als Kunden haben. Diese Interessenten mussten damals einen Datenschutzbeauftragten vorweisen, um weiterhin Aufträge von der Europäischen Zentralbank zu erhalten. Diesen hatten sie nicht. Also wurde beschlossen den Bereich Datenschutz als neues Thema aufzunehmen und die Leistungen eines externen Datenschutzbeauftragten anzubieten. Dies erfolgte unter der Annahme, dass diese Sorte von Problem vermutlich noch andere Kunden ereilen würde. Seit diesem Tag hat sich das Thema Datenschutz kontinuierlich weiterentwickelt und erreichte im Jahr 2017/2018 aufgrund der anstehenden Datenschutzgrundverordnung Ihren Höhepunkt.

Aus reinem Interesse begann im Jahr 2014 die Beschäftigung mit dem Thema „Werbeartikel“. Obwohl zunächst nur als reine Leidenschaft betrachtet, erreichten uns hin und wieder Anfragen von der Sorte: „Wissen Sie zufällig, wo man dieses und jenes herbekommt?“ Diese Anfragen wurden eher als sportlicher Anreiz gewertet und so kam es, dass verschiedene Artikel als Sonderanfertigung in China produziert werden mussten. Diese „Geht nicht, gibt‘s nicht“-Mentalität hat sich im Laufe der Zeit herumgesprochen, so dass aus der ursprünglichen Spielerei ein weiterer Geschäftsbereich entstand. Dieser wurde schließlich in 2016 um das Thema Import/Export ergänzt.

Insbesondere das Finden von Ideen über Kreativitätstechniken finden wir besonders spannend. Über 3D-Drucker lassen sich viele dieser Ideen schnell als Prototyp fertigen um dann auch ein haptisches Ergebnis in den Händen zu halten. Dies war der Grund sowohl den 3D-Druck als auch die Methoden zur Ideenfindung z.B. "Design Thinking" ins Portfolio aufzunehmen. In 2018 entstand – wiederum aus eher privater Veranlassung – das Thema "Luftaufnahmen mit Hilfe von Drohnen". Da sich auch hier die Kundenanfragen häufen, wurde beschlossen dieses Thema ebenfalls in das Portfolio aufzunehmen.